Nachtragsbericht

Am 27. Juli 2018 hat Bayer die Verträge zum Verkauf des verschreibungspflichtigen Dermatologie-Geschäfts unterzeichnet. Vorbehaltlich der Erfüllung der Closing-Bedingungen soll das US-Geschäft am 4. September 2018 übertragen werden, wohingegen das restliche globale verschreibungspflichtige Dermatologie-Geschäft voraussichtlich erst in der zweiten Jahreshälfte 2019 auf den Käufer LEO Pharma A / S übergeht. Das zu veräußernde Portfolio umfasst verschreibungspflichtige Marken wie u. a. Advantan™, Skinoren™ und Travocort™. Der Basiskaufpreis beträgt 58 Mio. € für das US-Geschäft und 555 Mio. € für das restliche globale Geschäft und unterliegt transaktionstypischen Kaufpreisanpassungen.

Im Rahmen der Übernahme von Monsanto hatte Bayer eine Vereinbarung über den Verkauf bestimmter Crop-Science-Geschäfte mit BASF geschlossen. Der Abschluss für alle Transaktionen, mit der Ausnahme des Gemüsesaatgut-Geschäfts, fand am 1. August 2018 statt. Der Abschluss der Veräußerung des Gemüsesaatgut-Geschäfts erfolgte am 16. August 2018. Der gesamte Kaufpreis beträgt 7,6 Mrd. € und unterliegt transaktionstypischen Kaufpreisanpassungen.

Rückzahlung von Finanzverbindlichkeiten

Die im Juni 2018 zur Zwischenfinanzierung der Übernahme von Monsanto gezogene syndizierte Kreditlinie wurde im Juli bzw. August 2018 um weitere 7,9 Mrd. USD reduziert, im Wesentlichen durch die Einnahmen aus dem Verkauf der Crop-Science-Geschäfte an BASF.

Leverkusen, 30. August 2018
Bayer Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Werner Baumann

Liam Condon

Dr. Hartmut Klusik

Kemal Malik

Wolfgang Nickl

Heiko Schipper

Dieter Weinand